Vorbereitung mit Genuss

Wenn ich da an die vielen Hochzeiten denke, die ich bisher begleiten durfte, so ist dieser Artikel eigentlich längst überfällig. Bald beginnt wieder die Zeit, in der meine Brautpaare mir nach und nach die geplanten Zeitabläufe für Ihren Trauungstag zusenden. Und ein wichtiger Punkt an diesem Tag ist die Brautvorbereitung. Ich hoffe, alle Bräutigame nehmen es mir nicht übel, wenn ich mich hier auf die weibliche Seite konzentriere – denn den anderen Part reserviere ich für einen eigenen Artikel.

Der Hochzeitstag wird in erster Linie von der Uhrzeit der Trauung bestimmt. Und von dieser Zeit ausgehend wird dann vor- und rückwärts gerechnet. Die Frage, wie lange eine Braut für Ihre Vorbereitung braucht, wird dabei sehr unterschiedlich bewertet. Nur eines ist sicher: der Bräutigam hat oft den entspannteren Part und viel Zeit.

Doch vielleicht muss es gar nicht so sein, sondern es ist einfach eine Frage der Sichtweise und der Gestaltung. Die Braut muss nicht beweisen, dass sie das Programm auch in 90 min durchziehen kann – sondern die Vorbereitung schon als einen wunderbaren Teil der besonderen Atmosphäre dieses Tages sehen. Und das Paradoxe:je mehr Zeit man dafür einplant, umso entspannter ist es – alle Beteiligten werden es genießen.

Die besten Zutaten für eine gelungene Brautvorbereitung:

Bitte nehmen Sie….

  • einen angenehmen Raum, mit viel Licht, genügend Platz, ein paar Blumen, Musik
  • man lädt die besten Freundinnen, Schwestern, seine Mutter, Trauzeugin ein – einfach Personen, die man um sich haben möchte, die gute Laune ausstrahlen und auch eine wirkliche Hilfe sein können, wenn es darauf ankommt. Und gerade an diesem Tag gibt es viel, was Sie mit Ihren Freundinnen zu teilen haben. Natürlich können Sie sich auch gemeinsam verschönern lassen. Ihre Visagistin macht Ihnen bestimmt ein attraktives Angebot.
  • man lässt sich so richtig verwöhnen- ohne Zeitdruck
  • man sorgt für einen kleinen Snack, idealerweise auch kombiniert mit frischem Obst
  • Getränke dürfen nicht fehlen und außer Kaffee und Mineralwasser darf es auch gern ein Glas Prosecco oder Champagner sein

Alle Gäste werden staunen, wie strahlend Sie als Braut erscheinen. Und das liegt nicht nur an der talentierten Visagistin, dem extravaganten Kleid und der tollen Frisur. Der entspannte Vormittag hat dazu mindestens ebenso sehr beigetragen.

Vielleicht habt Ihr noch weitere Tipps? Was hat diese Stunden für Euch so besonders gemacht? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Yvonne